Schloss Bourscheid

Das dreieckige Schloss Bourscheid liegt auf einem steilen Felsvorsprung, der 150 Meter über der Sauer thront und nur von Nordwesten zugänglich ist.

Um das Jahr 1000 wurde eine hölzerne Festung in eine aus Stein gebaute Burg umgewandelt. Ausgrabungen haben Strukturen römischen, merowingischen, karolingischen und ottonischen Ursprungs identifiziert. Von diesem ersten gotisch-romanischen Bauwerk sind nur der Hauptturm und die heute als Innenmauer bekannte Mauer erhalten.

Die mit acht Türmen befestigte Außenmauer wurde 1384 fertiggestellt. Gleichzeitig wurde das Haus Stolzembourg mit seinem gotischen Gewölbekeller errichtet.

Der heutige Hof wurde nach 1477 gebaut. Das Haupttor ist durch einen Außenzaun, durch die mächtige Artillerie-Bastion, die von vier Türmen flankiert wird, und durch einen durch eine Zugbrücke gesicherten Burggraben geschützt. Als der letzte Herr von Bourscheid 1512 ohne Nachkommen starb, errichteten seine Erben drei verschiedene Wohnräume in der Burg. die Familie von Metternich im alten Schloss und im Burgfried, die Familie Zant von Merl im unteren Teil des oberen Schlosses und die Familie von Ahr im Haus Stolzembourg.

Die Ruinen wurden 1936 als "historisches Denkmal" eingestuft und 1972 von der luxemburgischen Regierung erworben. Seitdem wurden das Haus Stolzembourg und die Pförtnerloge wieder aufgebaut und die Türme neu gedeckt. Die Restaurierungsarbeiten sind im Gange. Die Nachtbeleuchtung des Schlosses schafft eine fabelhafte Atmosphäre.

Audioguides in 7 Sprachen erhältlich: LU, DE, FR, NL, EN, Spanisch und Russisch. Führungen auf Anfrage.

Vom 1. April bis 15. Oktober von 9.30 bis 18.00 Uhr, letzter Einlass 17.30 Uhr. Vom 16. Oktober bis 31. März von 11 bis 16 Uhr, letzter Einlass 15.30 Uhr.

de_DEDE
en_GBEN fr_FRFR nl_NLNL de_DEDE

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

Under the GDPR, cookies are considered personal data and we use them on this website as well. You can find more information about this in our privacy policy statement. Learn More

Close